Telltale – Großteil der Mitarbeiter entlassen / Schließung flogt

von Kaschif

Über das Wochenende ereignete sich beim Entwickler von The Walking Dead / The Wolf Among Us und weitere solcher Spiele eine extrem große Entlassungswelle, die sehr bald auch in die komplette Schließung von Telltale Games übergehen wird.

Noch im November vergangen Jahres kündigte Telltale mit der Entlassung von 90 Mitarbeitern eine weitreichende Umstrukturierung an, „man wolle in Zukunft weniger dafür Qualitativ hochwertigere Spiele veröffentlichten“, desweiteren kündigte man auch ein Wechsel der Engine an. Mit kommenden Projekten wie die letzte Season von The Walking Dead, The Wolf Among Us 2 und Stranger Things sah man sich auch vom Lineup her gut für die Zukunft gerüstet.

Die Nachricht am Samstag das Telltale Games nahezu seine komplette Belegschaft entlassen musste kam daher schon etwas überraschend. Einigen Berichten von Mitarbeitern zufolge wurden auch sie unschön überrascht und mussten innerhalb von 30 Minuten das Gebäude verlassen, Bezahlung für Überstunden soll es nicht geben und zum Ende des Monat´s ist dann für alle auch noch die Krankenversicherung pfutsch.

Telltale besteht jetzt nur noch aus 25 Mitarbeitern, laut der offiziellen Mitteilung sollen die sich um die Verpflichtungen gegenüber Sponsoren und Partnern kümmern. Sobald diese Erfüllt sind wird das Studio dann endgültig geschlossen. Wie es für die zuvor geplanten Projekte, vor allem zur letzten Season zu The Walking Dead aussieht, gab das Studio noch nicht bekannt.

USGamer soll aus Quellen erfahren haben das dieses Kernteam nun am Minecraft Storymode Projekt für Netflix arbeitet, Episode 3 und 4 von der letzten Walking Dead Season würden somit nicht mehr erscheinen. Spieler die den Season Pass zu The Walking Dead bereits gekauft haben scheinen also nur 50% des ursprünglich versprochenen Content´s zu bekommen, ob das ganze Stimmt und wie es um eventuelle Erstattungen aussieht ist noch unbekannt.

Extrem viele Entwickler Studio´s (Ubisoft / Santa Monica / EA / Bend / Ninja Theory usw.) sprachen ihr bedauern aus und verwiesen auf ihre offenen Stellen auf denen sich die ehemaligen Telltale Mitarbeiter bewerben können.


Diese ganze Geschichte ist echt abgedreht, mir tut es vor allem unendlich für die Mitarbeiter leid die jetzt ohne Job und bald auch ohne Krankenversicherung dastehen, das sie angeblich innerhalb von 30 Minuten aus dem Gebäude mussten und bereits abgelegte Überstunden nicht bezahlt werden ist echt auch kein gutes Verhalten von Telltale. Ich hoffe einfach das alle auf ihren Füßen landen und sehr bald wieder einen Job haben.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren