Telltale Games entlässt 90 Mitarbeiter

von Kaschif

Telltale Games, die Macher von Story-driven Games wie The Walking Dead, Game of Thrones, The Wolf Among Us und mehr gaben gestern bekannt das sie aufgrund von größeren Umstrukturierungen 90 Mitarbeiter entlassen werden.

Der rasante Anstieg von Telltale Games in den letzten Jahren führte leider dazu das Telltale zwar viele aber dafür auch teils ziemlich lieblose Spiele veröffentlicht hatte, laut CEO Pete Hawley möchte man dies ändern, den Output an Spielen verringern und somit wieder etwas mehr Herzblut in die einzelnen Spiele stecken.

Auch von der Technischen Seite soll bei den kommenden Spielen was passieren, ob das nun die abkehr von der obligatorischen Celshading-Comic Grafik bedeutet oder man diese weiter verbessern möchte ist nicht bekannt.

Bereits angekündigte Projekte wie die finale Season zu Walking Dead oder The Wolf Among Us 2 sind durch diese Umstrukturierung nicht gefährdet, man kann eher hoffen das diese Projekte nun von diesen Veränderungen profitieren werden.

Auch wenn es mir für die 90 Mitarbeiter leid tut und ich hoffe das alle auf ihren Füßen landen, halte ich es für einen guten schritt das Entwickler Team wieder ein bisschen kompakter und übersichtlicher zu machen. Spiele wie Life is Strange haben ziemlich gut gezeigt wie ein Spiel mit verschiedenen Entscheidungen auszusehen hat, die letzten Telltale Games sahen im Vergleich dazu eher alt aus… hoffentlich ändert sich das nun.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren