Take 2 Interactive – Zukünftige Spiele nach Games as a Service Modell

von Kaschif

CEO von Take 2 Interactive Strauss Zelnick erklärte mit den aktuellen Geschäftszahlen das ca. 48 Prozent der gesamten einnahmen des Unternehmens mittlerweile aus Mikrotransaktionen und ähnlichen bestehen, für die Zukünftigen Spiele von Take 2 bedeutet das Games as a Service.

Dieser Begriff Games as a Service geistert nun schon seit einiger Zeit in der Gaming-Industrie herum und findet bei Publishern immer größere Beliebtheit. Wie es der Name schon sagt geht es darum ein Spiel als Service anzubieten das den Spieler länger begleitet bzw. zum zurückkehren verführen soll, eines der besten Beispiele kommt eben von Take 2.

GTA Online erhält seit Release (Oktober 2013) regelmäßig kostenlos neue Inhalte, das klingt erstmal toll, meist sind aber diese neuen Inhalte In-Game ziemlich Teurer zu erweben und das verführt viele dazu sich mit Echtgeld eben diese GTA$ zu kaufen, und somit haben wir auch schon einen für Take 2 perfekten Kreislauf. Man bringt Kostenlose Inhalte, hält somit die Spieler lange am Spiel und diese geben Echtgeld aus damit sie sich die neuen Inhalte In-Game leisten können bzw. diese schneller erhalten. Da die Einnahmen von Take 2 zu 48% eben nur noch aus solchen Mikrotransaktionen bestehen, ist dies Konsequenz logisch.

Zukünftige Take 2 Projekte und somit eben auch Rockstar´s Red Dead Redemption 2 werden auch dieses Modell setzten. Das RDR 2 eine Online-Komponente besitzen wird und diese ähnlich aufgebaut sein wird wie GTA Online war bestimmt jeden klar, anders als allerdings noch bei GTA Online, wo der Erfolg eher überraschend war, kann die RDR 2 Online-Komponente komplett auf dieses Games as a Service Modell ausgelegt werden, und das macht mir ehrlich gesagt etwas sorgen.

Ich möchte aber auch nicht den Teufel an die Wand malen, selbst wenn RDR 2 eine ausprägte Online-Komponente mit Mikrotansaktionen hat, habe ich Vertrauen in die Männer und Frauen von Rockstar Games das sie auch wieder ein grandioses Singleplayer-Spiel abliefern werden, das ich mit Sicherheit spielen werde. So lange man es im Multiplayer nicht schamlos übertreibt und dieser ignoriert werden kann bin ich cool damit.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren