Spider-Man – Wertungen im Überblick

von Kaschif

Spider-Man Fans Weltweit warten schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf ein endlich wieder gutes Spider-Man Spiel, nach einer Reihe von eher schlechteren Teilen, scheint es es so als ob Insomnaic´s Spider-Man Spiel wieder einen Lichtblick bietet und der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft alle Ehre macht.

Da das Embargo nun gefallen ist schauen wir ob Insomniac Games Spider-Man Fans glücklich machen kann.

Den Anfang macht diesmal 4players, sie geben Spidey 84 von 100 Punkten mit dem Fazit:

Bei Story, Inszenierung und den grundsätzlichen Mechaniken macht Insomniac vieles richtig. Doch in der offenen Welt bleibt viel Potenzial ungenutzt.

Die Kollegen der GamePro geben Spider-Man 85 von 100 Punkten, mit folgendem Fazit:

Das bislang beste Spider-Man-Spiel mit vielen großartigen Momenten, aber auch ein wenig Fleißarbeit.

Eurogamer ist im großen und ganzen auch zufrieden gibt dem Game ein „Empfehlenswert„:

Vorhersehbare Story und derivatives Open-World-Design treffen auf eine Spinne in Bestform. Ein Genuss, obwohl hier mehr drin gewesen wäre.

Auf der anderen Seite des Teichs ist man ein bisschen euphorischer, GameInformer gibt 9,5 von 10 Punkten:

Spider-Man raises the bar for one of the world’s most beloved heroes. You feel like you’re doing everything he’s capable of. Insomniac succeeds in making Peter and the supporting cast just as memorable and engaging as the wall crawler.

Zu guter letzt dann noch PushSquare die der Spinne ein 9 von 10 gibt, mit dem Fazit:

Ultimately, Marvel’s Spider-Man is a must-buy, because no matter how you feel about our webbed superhero, this is just an insanely fun game to play, and it’s so well put together.


Man kann glaub ich gut erkennen das Insomniac´s Spider-Man im großen und ganzen bei den Testern recht gut angekommen ist und sich somit in die Reihe hochqualitativer Superhelden-Spiele wie der Batman Arkham-Serie einreihen darf.

Nichtsdestotrotz zeigt die recht hohe Spanne der Wertungen, von 60 bis hin zur perfekten 100, das es durchaus Punkte gibt wo sich Tester uneinig sind wie schwer diese ins Gewicht fallen. Folgend nun ein kleiner Überblick über die Positiv und Negativ Aspekte die in vielen Reviews erwähnt wurden.

POSITIV
Schwingen durch die Welt Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Spider-Man Spiel ist zweifelsohne die Schwing-Mechanik. Diese scheint Insomniac Games auf den Punkt gebracht zu haben, in nahezu jeder Review wird das Schwingen durch die Welt als großer Pluspunkt hervorgehoben.
Das Kampfsystem Das Kampfsystem ist ebenfalls in nahezu jeder Review als Positiver Aspekt prominent, es soll sehr geschmeidig und dynamisch sein und auch die Umgebung miteinbeziehen. Gleichzeitig soll es auch Tiefe bieten und Skill abverlangen, geübte Spieler können hier sicherlich einige coole Moves machen.
Blockbuster Story-Missionen Die sogenannten Blockbuster Missionen die, die Hauptstory voran treiben, scheinen ihren Namen gerecht zu werden. Diese meist eher linearen Missionen sind vollgepackt mit Action, großen Kämpfen, Verfolgungsjagden und mehr. Im laufe des Spiel´s gibt´s allerdings nur eine Handvoll davon.
Story rund um Peter, MJ und Tante May Die Story rund um Peter Parker, MJ und Aunt May soll ganz gut gelungen sein und für einige Emotionale Momente sorgen. Der Hauptbösewicht und der Plot soll auch ganz gut sein.
Sound Der Soundtrack von John Paesano wird in vielen Reviews als sehr passend und Episch beschrieben. Die deutsche Synchro soll ebenfalls sehr gut sein.
Grafik und New York Oberflächlich Die Grafik im Zusammenspiel mit den guten Animationen und Charakter Modellen sorgen für ein stimmiges Gesamtbild.

Die Stadt New York scheint Insomniac zumindest Oberflächlich gut auf den Punkt gebracht zu haben, mit Spot´s wie dem Avengers Tower, Dr.Strange´s Sanctum Sanctorum und der Wakandanischen Botschaft wurde hier wohl ein glaubhaftes New York im Marvel-Universum gebaut.

NEGATIV bzw. Uneinig
Open-World Aktivitäten nicht sehr Spannend Die Open-World Aktivitäten von denen es echt viele geben soll (somit auch viele Icons auf der Map) sollen eher unterer Durchschnitt sein und somit eher zum Abarbeiten als zum Erleben da sein.
New York im Detail Wie oben erwähnt ist die Stadt New York oberflächlich wohl ganz gut geworden, wenn man aber mal nicht durch die Stadt schwingt und sich auf den Boden begibt, erkennt man z.B. das Passanten im Detailgrad nicht so toll sind, ihre Animationen eher hölzern sind und eigentlich belebte Orte wie der Central Park nicht sehr gut besucht sind.
Stealth-Abschnitte Dieser Punkt ist ein zweischneidiges Schwert. Während in einigen Reviews die Stealth-Abschnitte als gelungene Abwechslung beschrieben werden, sind sie für andere Tester eher nervig und nehmen unglaublich viel Tempo aus dem Spiel. Das wird hier wohl jeder anders empfinden.

Insomniac´s Spider-Man ist nicht perfekt geworden aber dennoch scheint es so das es sich hier um das bisher beste Spider-Man Spiel was jemals erschienen ist handelt.

Insomniac Games hat die wichtigen Punkte wie das Schwingen durch die Welt, das Kampfsystem und die Story sehr gut auf den Punkt gebracht, mit den eher lahmen Open-World Aktivitäten und einigen Patzern im Pacing hat man sich aber noch einiges an Verbesserungspotential für einen eventuellen Nachfolger offen gehalten.

Spider-Man Fan´s mir eingeschlossen können sich aber definitiv auf den 7. September und auf eine hoffentlich tolle Zukunft an Spider-Man Spielen freuen


Marvel´s Spider-Man

Entwickler I Insomniac Games

Publisher I Sony Interactive Entertainment

Release I 07. September 2018

Plattform I PlayStation 4

PS4 Pro Support I Ja (4K via temporal injection)


Spider-Man Vorbestellen → Amazon I PlayStation Store


Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren