PS4 – 19 Millionen mal in 2017 Verkauft / mehr als 34 Millionen PS Plus Mitglieder

von Kaschif

Mit den heute veröffentlichten Berichten zum vergangen Fiskaljahr, haben wir nun allerhand neue Zahlen zur Gaming-Sparte von Sony, darunter die PS4 Verkaufszahlen und vieles mehr.

Fangen wir mit der PS4 an, diese hat sich im vergangen Fiskaljahr 19 Millionen mal verkauft und somit 1 Millionen mal mehr als Sony erwartet hatte, insgesamt verkaufte die PS4 sich nun über 75 Millionen mal. Die Vorhersage für das kommende Fiskaljahr liegt bei 16 Millionen Einheiten, hier erwartet Sony also einen Rückgang.

Die PlayStation 4 wird also im laufe diesen Jahres mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit die PlayStation 3 (ca. 85 Millionen) einholen, die erste PlayStation mit ca. 100 Millionen verkauften Einheiten dürfte dann im nächsten Fiskaljahr angepeilt werden.

Im Bereich „Network Services“ hat Sony im vergleich zum vergangen Fiskaljahr ordentlich zugelegt, die mittlerweile 34,2 Millionen PlayStation Plus Mitglieder spielen da mit Sicherheit die größte Rolle.

Der Bericht verrät außerdem das mittlerweile gut 1/3 der Software Verkäufe digital sind, insgesamt wurden bisher über 650 Millionen PS4 Software-Titel abgesetzt.


Das waren jetzt echt viele Zahlen, wer aber noch nicht genug hat kann sich den kompletten Bericht HIER durchlesen.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren