EA E3 2017 Fazit – Es ist und bleibt einfach EA

von Kaschif

Gestern Abend um 21:00 Uhr veranstalte EA seine Pressekonferenz im rahmen des eigenen EA Play Events in Los Angeles, in diesem Artikel möchte ich ein kleines Fazit dazu ziehen.

Die Überschrift beschreibt es eigentlich ganz gut, die Pressekonferenz war unterm Strich pures EA. Sie fing mit den Madden-Trommlern komisch an und zog sich dann bis zu den unlustigen FIFA-Typen und zu den wahrscheinlich vollgedröhnten Need for Speed-Typen weiter. Dennoch muss ich sagen, ich bin nicht komplett enttäuscht und 2 Sachen möchte ich nochmal gesondert hervorheben.

Star Wars Battlefront II – Alles Gratis

Auch wenn EA bzw. Respawn, bei Titanfall 2 schon so eine Gratis-DLC-Poltik angekündigt hat, hielt ich so einen Schritt bei den größeren Fanchises, sprich Star Wars und Battlefield für eher unwahrscheinlich. Umso größer war gestern dann mein Staunen als EA ankündigte, das säntliche Modi, Maps etc. kostenlos in drei Kostenloses Seasons nachgereicht werden.

Toller schritt meiner Meinung nach, und ich hoffe das EA diese Poltik nun beibehält.

A Way Out – Indies wurden nicht vergessen

In der EA Vorschau hab ich mir die Frage gestellt was mit dem EA Originals-Programm geschehen ist und die Hoffnung geäußert das EA vielleicht ein neues Spiel im rahmen dieses Programms ankündigt, und siehe da, ich wurde erhört.

Vorgestellt wurde A Way Out, ein Ko-op Spiel von den Brothers-Machern, indem das Ziel ist, einen erfolgreichen Gefängnisausbruch zu vollzuziehen. Das Spiel sah wirklich interessant aus und es freut mich das EA weiterhin kleineren Indie-Produktionen Raum gibt und vor allem die Entwickler unterstützt.

A Way Out wird 2018 für PS4, Xbox One und PC erscheinen


Ansonsten war die PK, wie gesagt, ziemlich EA. FIFA 18 brachte keine besonderen Highlights mit, dafür wird in The Journey die Story rund um Alex Hunter weitergeführt.

Madden bekommt nun auch einen Story-Modus, der ehrlich gesagt kann nicht so schlecht aussah und zu NBA Live 18 hat man leider nicht allzu viel gesehen.

Need for Speed war meiner Meinung nach eine absolute Enttäuschung, das relativ kurze Gameplay-Video, zeigte ein Rennspiel das alle paar Sekunden mit einer Zwischensequenz unterbrochen wird und allgemein ziemlich undynamisch wirkte.

Das neue BioWare-Spiel Anthem sah interessant aus, bin gespannt auf der Xbox Pressekonferenz heute Abend um 23:00 Uhr mehr davon zu sehen.


Unterm Strich war die PK einfach nicht wirklich gut gewesen, da man aber das von EA mittlerweile gewöhnt ist, war es keine große Enttäuschung. Das positive ist, viel schlechter kann es nicht mehr werden :D.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren