E3 2017 – Bethesda Vorschau

von Kaschif

In exakt einer Woche steht der dritte E3 Showcase für Bethesda an, im diesen kleinen Artikel schauen wir drauf was Bethesda alles zeigen könnte.

Um ehrlich zu sein ist Bethesda für mich dieses Jahr so ein bisschen die große Unbekannte. Gerüchte bzw. Leaks zu irgendwelchen Projekten gibt es so gut wie keine, und auch sonst bin ich unsicher was Bethesda so zeigen könnte. Einzig und allein die Enthüllung von einem neuen Wolfenstein und The Evil Within 2 gilt als quasi sicher.

Wolfenstein – B.J Blazkowicz kehrt zurück

In einem kleinen Einspieler beim letzten E3 Showcase von Bethesda gab es einen Hinweis auf ein neues Wolfenstein, das wohl den Untertitel „New Colossus“ tragen wird, bestätigt ist dies zwar noch nicht, aber das MachineGames gerade an einem neuen Projekt arbeitet gilt als sicher.

Die Frage ist natürlich was für eine Story New Colossus erzählen wird, hinweise gibt es dazu bisher keine. Grafisch dürfte der Nachfolger aber sicher einen Sprung machen, während The New Order und The Old Blood noch mit der älteren ID Tech 5 Engine liefen, wird der Nachfolger wohl auf ID Tech 6 setzen, welche auch schon im DOOM von 2016 zum Einsatz kam.

Da Wolfenstein The New Order und The Old Blood beides sehr unterhaltsame Spiele waren, würde ich mich definitiv auf einen Nachfolger freuen.

The Evil Within 2 – Geht der Horror weiter?

The Evil Within von 2014, hat viele unterschiedliche Meinungen hinterlassen, die einen mochten das Spiel während wiederum andere sich so gar nicht mit dem Spiel anfreunden konnten. Ich persönlich habe The Evil Wihtin nie gespielt, fand aber das was ich zum Spiel gesehen habe eher uninteressant und im Gameplay irgendwie zu träge. Auch Technisch war The Evil Within keineswegs optimal, das mag vielleicht auch an der etwas älteren ID Tech 5 Engine liegen, aber ein Wolfenstein hatte nicht solche starken Schwierigkeiten.

Trotz dem Cinemascope (welchen ich übrigens gar nicht leiden kann) hatte The Evil Within große Probleme die 30fps auf den Konsolen zu halten, auch auf dem PC war The Evil Wihtin zu Release Technisch extrem unsauber, ein unverständlicher 30fps lock tat da noch sein übriges. Dabei sah The Evil Wihtin nicht mal wirklich gut aus, verwaschene Texturen und teils mit Effekten überladen, hinterließ das Spiel Grafisch kein guten Eindruck.

Aber all das sind Stellschrauben an dem man drehen könnte und was ein Nachfolger definitiv besser machen könnte, Horror-Games sind zurzeit gerne gesehen und der Chefentwickler und Resident Evil Erfinder Shinji Mikami hat definitiv das Talent dazu ein großartiges Horror-Spiel abzuliefern. Ich bin zuversichtlich das wir zur dieser E3 einen Nachfolger präsentiert bekommen, Daumen sind gedrückt das er gut wird.

Und sonst so ? – Überraschungen sind möglich

Ich kann keine E3-Vorschau zu Behtesda machen ohne The Elder Scrolls 6 zu erwähnen, ich bin mir aber extrem sicher das, dass dieses Jahr nichts wird. Nächstes Jahr allerdings würde ich es für möglich halten.

Dennoch ist bei Bethesda einiges an Potential für Überraschungen da, id Software´s DOOM ist auch bereits schon mehr als 1 Jahr alt, nicht unwahrscheinlich das da was neues kommen könnte. Eine neue IP von Bethesda selber oder von einem der Bethesda´s Studio´s wäre auch möglich und es würde Bethesda sicherlich gut tun wieder ein bisschen Frischen Wind mit einzubringen. Ich hoffe einfach nur das sich das frühe Aufstehen bzw. lange wach bleiben lohnen wird 😀


Meine Erwartungen/Hoffnungen nun nochmal in der Übersicht

  • Wolfenstein The New Colosuss – Ankündigungs-Trailer / Release Ende 2017
  • The Evil Within 2 – Ankündigungs-Trailer / Release Mitte 2018
  • Ankündigung 1 neuer IP
  • Irgendwelcher neuer Kram für The Elder Scrolls Online und Fallout Shelter 😉

Der Bethesda E3 Showcase findet am Montag den 12. Juni um 06:00 Uhr statt  Twitch I YouTube

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren