E3 2016 Fazit: Sony

von Kaschif
Die E3 Pressekonferenzen sind vorbei, nun wird es Zeit ein Fazit zu ziehen. In dieser Aritkel-Reihe mache ich das mit jeder Pressekonferenz einzeln, im diesen falle Sony.

High Class

Dieses Jahr hat sich Sony für einen anderen Standort für die E3 Pressekonferenz entschieden, und dieser hatte es in sich. Riesige Bühne, klassischer Bühnenvorhang und ein Live-Orchester, ging fast in Richtung High Class :D.

Wenn schon das Ambiente und das Live-Orchester noch nicht die Bezeichnung High Class verdient haben, dann aber spätestens die Pressekonferenz an sich. Sony hat am diesen Abend Ankündigung an Ankündigung raus gehauen, niemand sonst hat diese E3 soviel angekündigt wie Sony.

Spiele, spiele und noch mehr Spiele

Das könnte das Motto der PK gewesen sein, obwohl PK konnte man das ganze fast schon gar nicht nennen, Trailer-Show wäre eher angebrachter. Angefangen hat das ganze mit God of War was einfach nur fantastisch aussah, dann kam Shawn Layden auf Bühne begrüßte uns und kündigte gleich das nächste Game an, Days Gone das erste große Game von den Sony Bend Studios, Open-World, Third-Person und unendliche Massen an Zombies, klingt gut und sah im Gameplay auch gut aus.

Dann kam The Last Guardian mit einem neuen Trailer der außerdem den Release am 25.Oktober bestätigte, darauffolgend dann Horizon mit umfangreichen Gameplay und dann folgte Detroit ebenfalls mit Gameplay. Nach dieser Fülle von Ankündigungen und Gameplay kam zur Beruhigung erstmal wieder Shawn Layden auf die Bühne, dieser kündigte dann den offiziellen Release-Termin von PlayStation VR [13.Oktober] an, Shawn verschwand wieder und nun ging der VR Block los. Farpoint, Batman VR, Final Fantasy VR umv. auf jeden Fall ein cooles VR Line-Up, daraufhin folgte dann Gameplay vom neuen Cal of Duty das besser aussah als erwartet.

Plötzlich betrat Shawn Layden wieder Bühne, und man konnte es schon an der Musik erahnen, es gibt Neuigkeiten zu Crash Bandicoot, und die gab es, Crash 1, Crash 2 und Crash Warped werden für PlayStation 4 als Remastered-Version erscheinen, Shawn verschwand wieder und es ging weiter. Hideo Kojima stellte sein neues Spiel Death Stranding und es wurde ein neues Spider-Man Spiel das von den Ratchet & Clank Machern Insomniac entwickelt wird angekündigt. Etwas mehr als 1 Stunde ging die Spiele-Show von Sony, und ich habe nachgeguckt, von dieser etwas mehr als 1 Stunde waren nur 10 Minuten Leute in Form von Shawn Layden, Andrew House und Hideo Kojima auf der Bühne.

Endfazit

Meiner Meinung nach war diese PK zweifellos einer der besten wenn nicht sogar die beste PK von Sony. Es gang 1 Stunde lang nur um Spiele, es wurden neue angekündigt und zu bereits angekündigten gabs Neuigkeiten und das alles ohne großes Gequatsche, meine Erwartungen wurden um Längen übertroffen und man kann zweifellos sagen, es gab nie eine bessere Zeit eine PlayStation 4 zu besitzen.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren