Cities: Skylines – PS4 Version erscheint im August

von Kaschif

Paradox Interactive und Colossal Order kündigten heute Cities: Skyline für die PlayStation 4, im August geht das bauen/planen/regieren bereits los.

Cities: Skylines ist bereits seit dem 10. März 2015 auf den PC erhältlich und erfreut sich dort großer Beliebtheit, die damalige Konkurrenz zu Release, SimCity von EA, musste in fast allen Aspekten der Städtebau-Simulation gegen Skylines den kürzeren ziehen.

Auf Steam sind 92% der Nutzerreviews positiv und laut Paradox Interactive wurden stand März 2017, 3.5 Millionen Kopien des Spiels verkauft. Die Mod-Untersützung durch den Steam Workshop sorgt für massig neuen User-Content, die Kontinuierlichen Updates und kostenpflichtigen DLC´s bringen auch von offizieller Seite stets neue Features mit sich.

Seit dem 27. April 2017 ist Cities: Skylines auch auf der Xbox One verfügbar und erfreut sich auch dort großer Beliebtheit. Nun kündigte Paradox Interacitve an das die Städtebau-Simulation nun auch die PlayStation 4 erreicht.

Cities: Skylines – PlayStation®4 Edition Features:

  • Traumstadt im Eigenbau: Straßenplanung, Buslinien, Parkanlagen Bildung und Gesundheitssysteme – alles aus einer Hand! Von der Smog-verpesteten Industrie-Metropole bis zur Erholungsoase am Stand mit sauberer Energie – der Fantasie und den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.
  • Vielschichtige und herausfordernde Simulation: Als Bürgermeister einer aufstrebenden Stadt stehen die Spieler vor vielen Herausforderungen. Eine gute Bildung der eigenen Bürger will genauso berücksichtigt werden, wie die Strom- und Wasserversorgung oder die Sicherheit der eigenen Bürger. Doch auch hier regiert Geld die Welt und ein Auge sollte immer auf dem Haushaltsplan sowie den Steuereinnahmen ruhen.
  • Umfangreiche Verkehrssimulation: Nur die Verbindung verschiedenster Transportsysteme und eine gute Straßenplanung ermöglichen den reibungslosen Ablauf des täglichen Lebens der Bürger zwischen Arbeit und Vergnügen.
  • Distrikte und Politik: Spieler müssen mehr sein, als einfach nur ein weiterer Stadtbeamter. Eine autofreie Innenstadt, kostenloses Transportwesen oder die Vermeidung von Hundekot in den Vorstädten. Um all den Anforderungen gerecht werden zu können, lassen sich einzelne Distrikte definieren und effektiver politisch lenken.
  • After Dark: Die Stadt, die niemals schläft! Wenn die Sonne untergeht erwacht manch eine Stadt erst zum Leben. Neue Einstellungsmöglichkeiten für Distrikte erlauben den Aufbau eines vitalen Nachtlebens und erschaffen Hotspots mit Kultstatus. Die einzige Frage, die dann noch bleibt: Stehen auch ausreichend Taxen und Busse für die vergnügungswilligen Bürger bereit?

Ich habe Cities: Skylines auf dem PC bereits knappe 90 Stunden gespielt und bin immer noch begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten die das Spiel einem bietet seine Stadt weiterzuentwickeln, finde es ne super Sache das nun auch die PlayStation 4 ihre Version erhält.


Cities: Skylines erscheint am 15. August 2017 für PlayStation 4

Cities: Skylines wird Digital sowohl auch als Retail-Version zu einem Preis von 39,99 € erscheinen.


Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren