Auch Ubisoft macht Schluss mit PlayStation 3 und Xbox 360

von Kaschif

Als zweiter großer Entwickler und Publisher sagt nun auch Ubisoft Gute Nacht zu der alten Generation.
Nach EA hat sich auch Ubisoft nun zu diesen Schritt entschieden, auf einer Investorenkonfernez hat CEO Yves Guillemot bekannt gegeben, das Ubisoft bei neueren Spielen die alten Konsolen nicht mehr unterstützen werde.

Dabei bezieht sich Ubisoft auf alle aktuellen und kommende Spielserien, Assassin´s Creed, Rainbow Six, Far Cry all diese Spielserien werden zukünftig nicht mehr für die ältere Konsolengeneration entwickelt.

Umsatz technisch ist dieser Schritt für Ubisoft nur logisch, im letzten Geschäftsjahr entsprachen ganze 50 % der Gewinne von Verkauften Next Gen Spielen.

Ich persönlich finde diesen Schritt eigentlich auch nur logisch, denn wenn Entwickler aktuelle Spiele auch für die alten Kosnolen mitentwickelt müssen, könnte die Fassung für die aktuelle Generation darunter leiden. Auch der PC ist von dieser Entscheidung nicht ganz unbetroffen, die aktuelle Konsolengeneration ist mit der gesamten Architektur dem PC sehr ähnlich. Somit profitiert auch der PC von dieser Entscheidung.

Ich hoffe das mehr Publischer/Entwickler diesen Schritt gehen, er tut einfach den zukünftigen Spielen nur gut.

Vielleicht interessiert dich das

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Alles Klar! Mehr erfahren